Dynamische Kühllastberechnung nach VDI 2078 1996 (EDV-Verfahren) - SSS2000

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Dynamische Kühllastberechnung nach VDI 2078 1996 (EDV-Verfahren)

Lüftung

Das Programm berechnet die Kühllast von Gebäuden nach VDI 2078 (EDV-Verfahren). Die dynamische Berechnung wird vom Rechner selbsttätig für jede Stunde des Tages durchgeführt. Hierdurch hat der Anwender die Übersicht über den Kühllastverlauf des Raumes über den ganzen Tag. Das Maximum der Raumkühllast zur entsprechenden Stunde wird vom Programm selbstständig ermittelt. Des Weiteren wird die maximale Kühllast des Gebäudes für jede Stunde des Tages vom Programm ohne jede weitere Eingabe ermittelt. Auch wird der Verlauf der Raumtemperatur bei vorgegebener Kühlleistung vom Programm selbstständig ermittelt. Eigenbeschattungen durch Fassaden Vorsprünge werden vom Programm ebenfalls berücksichtigt. Der Verlauf der Raumkühllast sowie der Raumtemperatur wird für jede Stunde des Tages graphisch dargestellt. Alle relevanten Daten werden aus der Heizlast- oder Wärmebedarfsberechnung übernommen. Dies stellt ein Optimum an Zeitersparnis dar, da die in der vorangegangen Berechnung erfassten Daten nicht nochmals erfasst werden müssen. Die Berechnung von Auslandsprojekten ist problemlos möglich, für Orte der nördlichen Halbkugel zwischen 10 und 65 Grad geografischer Breite. Die in der VDI 2078 enthaltenen Tabellen werden mitgeliefert und können manuell oder per Hochrechnung abgeändert werden.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü