Kundendienst / Wartung - SSS2000

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Kundendienst / Wartung

Handwerker

Das Programm ermöglicht die Überwachung von Anlagen jeglicher Art für welche ein Wartungsvertrag vorliegt. Das Programm arbeitet im Datenverbund mit dem Programm Kundenverwaltung und Textverarbeitung. Hierdurch ist es möglich, zu dem jeweiligen Kunden, die Wartungsvertragsdaten wie zum Beispiel Vertragsbeginn , Wartungsbeginn, Wartungsintervall, Wartungsvertragskosten usw., zu erfassen. Des weiteren werden auch die Wartungsgegenstände der Anlage wie z.B. Kessel, Brenner usw. erfasst. Zu jedem einzelnen Wartungsgegenstand kann noch zusätzlich die Beschreibung des Wartungsgegenstandes erfolgen. Die Texte für die Beschreibungen können den jeweiligen Textbausteinfächern entnommen werden. Auch zu den Vertragsdaten kann eine zusätzliche Bemerkung eingegeben werden. Durch den Datenverbund Kundendienst/Wartung - Kundenverwaltung - Textprogramm ist es z.B. möglich, Kunden aus einem bestimmten Postleitzahlengebiet mit einem bestimmten Wartungsgegenstand (Kessel usw.), zu selektieren und an diesen automatisch einen Serienbrief zu verschicken. Die Suchkriterien für die Selektion werden vom Anwender selbst bestimmt. Auch können mehrere Suchkriterien zur Selektion eingegeben werden. Nach dem Erfassen der Wartungsvertragsdaten besteht die Möglichkeit, ohne weitere Eingabe alle Kunden mit Wartungsverträgen aufzulisten. Die Auflistung kann nach der Selektion alle Kunden mit Wartungsverträgen, Kunden mit fälligen Wartungen und Kunden mit überschrittenen Wartungen enthalten. Für die aufgelisteten Kunden kann sodann ein Wartungsblatt mit allen erfassten Daten der Wartungsgegenstände gedruckt werden, welches dem Monteur als Wartungsgrundlage dient. Da dieses Wartungsblatt frei vom Anwender zu gestalten ist, können hier auch die verbrauchten Wartungsartikel vom Monteur eingetragen werden. Auf der Grundlage des Wartungsblattes und den verbrauchten Materialien ist dann mit dem Programm Rechnungsstellung die entsprechende Kundendienstrechnung zu erstellen und die Wartung als durchgeführt abzubuchen. Auf der Grundlage der Abbuchung sowie dem erfassten Wartungsintervall wird vom Rechner der nächste Wartungstermin ermittelt und zu gegebener Zeit als fällig oder überfällig gemeldet. In der Kundenverwaltung werden alle Vertragsdaten, Wartungstermine und Wartungsgegenstände erfasst.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü