Klimaanlagenberechnung mit HX Diagramm - SSS2000

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Klimaanlagenberechnung mit HX Diagramm

Lüftung

Das Programm ermittelt technische Daten für Klimaanlagen auf der Grundlage des HX-Diagrammes und der gewünschten klimatischen Raumbedingung. Aufgrund dieser vom Programm ermittelten Daten ist es dem Anwender möglich, ein entsprechendes Klimagerät, welches die vom Programm ermittelten Voraussetzungen erfüllt, auszuwählen. Das HX-Diagramm mit allen Eintragungen wird vom Programm selbsttätig auf dem Bildschirm erstellt. Das Programm ermittelt selbsttätig alle Eckdaten, welche eine ordnungsgemäße Funktion der Klimaanlage gewährleisten. Des Weiteren wird der Aufbau der Klimaanlage vom Programm auf Grund der vom Anwender getätigten Eingaben graphisch dargestellt. Das Programm steht im Datenverbund mit den Programmen Wärmebedarfsberechnung und Kühllastberechnung. Die Ergebnisse aus den vorangegangenen Berechnungen können in das Programm Klimaanlagenberechnung Raumweise übernommen werden. Die übernommenen Räume können sodann einer Klimaanlage zugeordnet werden. Das Programm ermittelt sodann die erforderlichen Daten zur Auslegung der Klimaanlage aus den der Klimaanlage zugeordneten Räumen. Durch diesen Datenverbund sowie durch das Zuordnen von Räumen zur Klimaanlage stellt das Programm ein Optimum an Zeitersparnis dar. Können die vorgegebenen Raumdaten wie Raumtemperatur, Raumluftfeuchte, Heizlast, Kühllast usw., eingehalten werden, oder würde sich durch Taupunktunterschreitung Schwitzwasser in der Anlage bilden, so wird dies vom Programm gemeldet. Entsprechende Vorschläge zur Abhilfe der aufgetretenen Fehler werden vom Programm ausgegeben. Des Weiteren ist es möglich, die Anlage mit verschiedenen Funktionsmöglichkeiten berechnen zu lassen. Somit kann z.B. auf eine Befeuchtung verzichtet werden, wenn ein Anstieg der vorgegebenen Luftfeuchte im Raum zu vertreten ist. Der Anwender hat die Möglichkeit die Anlagenfunktionen, wie Heizen, Kühlen, Be - und Entfeuchten, usw., auf Grund der vorgegebenen Raum - und Außenluftzustände vom Programm für die Klimaanlage selbstständig ermitteln zu lassen. Der Anwender kann aber auch den entsprechenden Anlagenfunktionen vorgeben. Das Programm meldet sodann, wenn die vorgegebenen Funktionen nicht ausreichen, um die vorgegebenen Raumdaten zu gewährleisten. Durch diese Funktionen ist es dem Anwender möglich, die kostengünstigste Klimaanlage zu ermitteln.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü