Preisspiegel - SSS2000

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Preisspiegel

Ingenieurbüro

Das Programm erstellt Preisspiegel für vorangegangene Angebote oder Leistungsverzeichnisse. Auch ist es möglich, einen Preisspiegel ohne ein vorangegangenes Angebot oder Leistungsverzeichnis zu erstellen. Der Preisspiegel vergleicht die eingegebenen Positionen der verschiedenen Bieter und ermittelt für jede Position den billigsten Bieter sowie die prozentuale Abweichung der anderen Bieter vom Billigstbieter. Der Preisvergleich erfolgt auch Losweise, Titelweise und für die Gesamtangebotssumme. Des weiteren besteht die Möglichkeit, für den erstellten Preisspiegel ein Fehlerprotokoll auszudrucken. Das Fehlerprotokoll listet alle Positionen auf, welche vom jeweiligen Bieter falsch berechnet wurden. Das Programm Preisspiegel steht im Datenverbund mit den Programmen Angebot/Kalkulation/Kostendeckung, Leistungsverzeichnis, Kostenschätzung und Preispflege für die Kostenschätzung. Hierdurch ist es möglich, die Preise der einzelnen Positionen eines eingegebenen Bieters in das Angebot oder Leistungsverzeichnis zu übernehmen. Voraussetzung hierfür ist, dass diese Vorgänge alle unter der gleichen Projektnummer bearbeitet werden. Außerdem dient der Preisspiegel der Preispflege für die eigenen Textbausteine. Es ist möglich, die vom Rechner über die Bieter ermittelten Niedrigstpreise, Mittelpreise und Höchstpreise je Position in die eigenen Textbausteine zu übertragen. Hierdurch befinden sich die Preise der eigenen Textbausteine immer auf dem aktuellsten Preisstand. Dieser Vorgang erfolgt automatisch über die Preispflege. Des weiteren können Texte und Preise entsprechend dem GAEB-Format 1990, 2000 und XML übernommen werden. Stellt der Bieter die Daten im GAEB-Format zur Verfügung, entfällt die komplette manuelle Eingabe der Positionen und/oder Preise, je nachdem welches GAEB-Format zur Verfügung gestellt wird.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü