Verwaltung von Ein- und Ausgangsrechnungen - SSS2000

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Verwaltung von Ein- und Ausgangsrechnungen

Handwerker

Das Programm verwaltet alle erfassten Ein- und Ausgangsrechnungen. Alle mit anderen SSS-Programmen erstellte Ausgangsrechnungen werden automatisch als Ausgangsrechnungen in das Programm übernommen. Ist der Debitor (Kunde), für den die Ausgangsrechnung erstellt wurde, noch nicht als Debitor im Programm "Verwaltung Ein-/Ausgangsrechnungen" erfasst, so trägt das entsprechende Rechnungsprogramm den Kunden automatisch als Debitor ein. Die Zahlungsart wird ebenfalls eingetragen. Soll die Ausgangsrechnung über Einzugsermächtigung eingezogen werden, sind die entsprechenden Bankdaten manuell nachzutragen. Alle im Programm "Kundendienst-Wartung" erfassten Wartungsverträge können ebenfalls als Ausgangsrechnung übernommen werden. Voraussetzung hierfür ist, dass im Wartungsvertrag die Vertragsnummer erfasst und das Datum der ersten (bzw. nächsten) Zahlung erreicht wurde und der entsprechende Kunde als Debitor im Programm "Verwaltung Ein-/Ausgangsrechnungen" vorhanden ist. Für die erfassten Ein- und Ausgangsrechnungen können Überweisungsträger oder Datenträgeraustauschdateien (DTA-Datei) erstellt werden. Jeder Ein- bzw. Ausgangsrechnung können Kontenarten zugewiesen werden. Zu jeder Kontoart können Konten erfasst werden. Diese Konten können den Ein- und Ausgangsrechnungen zugewiesen werden. Hierdurch ist es möglich, die Ein- bzw. Ausgangsrechnungen nach selbst vorgegebenen Kontenarten und Konten statistisch auszuwerten. Sämtliche Masken für die Erstellung von Formularen sind vom Anwender selbst zu erstellen. Das Programm ist mandantenfähig, d.h. es können für mehrere Firmen die Ein- und Ausgangsrechnungen verwaltet werden. Der Datenverbund zu den anderen SSS-Programmen (Auftragsabwicklung, Baustellenabrechnung, Honorarberechnung) besteht jedoch nur zur ersten angelegten Firma im Programm "Verwaltung Ein-/Ausgangsrechnungen".

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü